top of page

BEITRAG

Ernsthaft?



 

Ein bisschen mehr Ernsthaftigkeit tätäärretäte mir manchmal gut, oder vielleicht auch nicht.


Wir erleben gerade eine sich sehr schnell wandelnde Zeit. Eigentlich wissen wir nicht, was morgen kommt. Nur der Wandel ist sicher.


An was können wir uns festhalten? Was gibt uns Sicherheit?


Es ist wohl die Kombination aus physischer, emotionaler und sozialer Sicherheit. Unsere Grundbedürfnisse wie Nahrung, Wasser, das Haus oder die Wohnung sowie Gesundheitsversorgung schaffen eine Basis.

Soziale Bindungen zu Freunden und Familie geben uns ein Gefühl von Gemeinschaft. Mittendrin statt nur dabei.

Eine Routine im Alltag kann Sicherheit vermitteln. Auch spielt die finanzielle Situation eine große Rolle. Ein stabiles Einkommen und finanzielle Absicherung tragen dazu bei, Unsicherheiten zu reduzieren und Sicherheit zu schaffen.


Gesundheit ist das Wichtigste, ohne dies ist alles nichts. Die Aufrechterhaltung von körperlicher und geistiger Gesundheit trägt zu einem Gefühl von Sicherheit bei. Bewegung, Sport sowie Ernährung spielen dabei eine große Rolle.


Bildung und Wissenserwerb sind wichtig, um die Dinge besser verstehen zu können und so die vielfältigen Herausforderungen, die das Leben bringt, besser bewältigen zu können. Der Aufbau eines gesunden Selbstvertrauens ist wichtig, um sich in der Welt sicherer bewegen zu können.

Für einige ist auch der Glaube oder die Spiritualität wichtig. Sie kann Orientierung bieten, die sonst fehlt.


Ich denke auch Musik ist ein Überlebensmittel. Zuhören und selbst musizieren.

Das muss nicht einmal überragend sein, aber Spaß machen.


Ich besitze seit 30 Jahren eine Gitarre und bin über den vierten Chord noch nicht hinausgekommen. Aber die ersten drei laufen flüssig. Relativ flüssig. Im Grunde meines Herzens bin ich Bluesgitarrist, aber meine Finger bekommen das in Kombination mit meinem Hirn noch nicht hin, aber ich bin dran.


Mein Ziel ist es mit 80 Jahren mein Best of Album zu veröffentlichen. Ich werde gleich mit Best of anfangen. Die Stones sind mir, mit 80 Jahren, ein großes Vorbild. Sie rollen immer noch.


Für mich ist Humor wichtig, sich nicht ganz so ernst zu nehmen und darauf zu

vertrauen, dass alles gut wird. Man muss jedoch trotzdem an seinem Glück arbeiten.


Wenn sich eine Chance bietet, sei bereit, hier rufen, mutig vorwärts, dann wird es klappen. Vielleicht anders als erwartet. Nein, sicher anders als erwartet. Viele Wege führen nach Rom.


Warum nun "tätterättätte" oder so ähnlich? Gelassenheit könnte als humorvoll interpretiert werden.


Man reagiert oft ruhig auf provozierende oder schwierige Situationen, was in gewisser Weise als humorvolle Art der Überwindung von Herausforderungen betrachtet werden kann.


Solange ich noch über mich selbst lachen kann, geht es mir gut.


Herzliche Grüße

Andreas

 


Wobei ich gerade die Nachrichten gelesen habe. Ich bin tief betroffen. Lieber Herr Nawalny, ruhen Sie in Frieden und danke für den Versuch die Welt besser zu machen!

81 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page